Sommerspiele der St.-Georg-Grundschule

Im direkten Duell gegen die Lehrerinnenstaffel

Saerbeck - Der absolute, heiß erwartete Höhepunkt der Sommerspiele an der St.-Georg-Grundschule ist der Staffellauf auf den Tartanbahnen. Von Alfred Riese

Direkt nach dem versetzten Start in der ersten Kurve haben die Lehrerinnen (links Silke Frie-Thünemann) beim Staffellauf gegen Schüler und Sporthelfer noch die Nase vorne.

Direkt nach dem versetzten Start in der ersten Kurve haben die Lehrerinnen (links Silke Frie-Thünemann) beim Staffellauf gegen Schüler und Sporthelfer noch die Nase vorne. Foto: Alfred Riese

Mit den meisten Fans zum Anfeuern am Freitag am Start: die Schnellsten der Schnellen aus dem vierten Jahrgang, acht Turbo-Sprinter aus der Klasse 4c. Über 400 Meter gaben sie noch einmal alles, unterboten ihre Siegzeit aus dem Viertklässler-Staffelwettbewerb um eine Sekunde, liefen aber trotzdem mit 1:06 Minuten als Letzte über die Ziellinie. Eine knappe Sekunde schneller war die ehrgeizige Lehrerinnenstaffel, verstärkt mit Bufdi Marcel, der vielleicht den entscheidenden Temposchub lieferte. Die Nase um weitere drei Sekunden vorne hatten die Sporthelfer aus dem zehnten Jahrgang der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule (MKG), die am Vormittag schon mit 30 Leuten an den Stationen der Sommerspiele schulische Nachbarschaftshilfe geleistet hatten. Irgendwie sah ihr Zieleinlauf auch entspannter aus als bei den Lehrerinnen.

 Abklatschen beim Staffellauf der Jahrgänge, dem Höhepunkt der Sommerspiele an der St.-Georg-Grundschule.

Abklatschen beim Staffellauf der Jahrgänge, dem Höhepunkt der Sommerspiele an der St.-Georg-Grundschule. Foto: Alfred Riese

Als sehr gut für die Stimmung erwies es sich, dass zuvor die Staffelläufe der Jahrgänge erstmalig auf dem kleinen Tartanplatz stattfanden. Rund um die Laufbahnen nah dran am Geschehen, waren Stimmung und Anfeuer-Bereitschaft bei den Schülern einfach besser.

 Nehmen es sportlich-ehrgeizig: die Klassen der St.-Georg-Grundschule beim Jahrgangs-Staffellauf, dem Höhepunkt der Sommerspiele.

Nehmen es sportlich-ehrgeizig: die Klassen der St.-Georg-Grundschule beim Jahrgangs-Staffellauf, dem Höhepunkt der Sommerspiele. Foto: Alfred Riese

 

Die zweieinhalb Stunden zuvor boten den Schülern Bewegungsmöglichkeiten für alle Muskeln und forderten Koordination und Gleichgewicht: Hula-Hupp-Reifen, Frisbee, Seilchenspringen, Sackhüpfen, Slackline-Balancieren oder auch Zielwerfen und natürlich die Klassiker der früheren Bundesjugendspiele standen auf den Laufkarten.