Aktion an der St.-Georg-Grundschule und auf dem Wochenmarkt in Greven nach drei Jahren beendet
Deckel helfen gegen Polio

Saerbeck - Die Aktion „Deckel drauf“ an der St.-Georg-Grundschule ist beendet. 200 000 Plastikverschlüsse kamen in drei Jahren an der Schule zusammen – und finanzierten Impfungen gegen Kinderlähmung weltweit.

Von Alfred Riese
 
Gesammelte Deckel. Foto: Alfred Riese

 

Die Aktion „Deckel drauf“ an der St.-Georg-Grundschule ist beendet. 200 000 Plastikverschlüsse kamen in drei Jahren an der Schule zusammen. Ihr Materialwert wird vom bundesweit tätigen Trägerverein der Aktion für 400 Impfungen gegen Kinderlähmung in gefährdeten Ländern verwendet. Initiator der Aktion in Saerbeck war der mittlerweile pensionierte Lehrer Thomas Heymann . Die Deckel landeten bei Friedel Brüning , Biobäcker mit einem Stand auf dem Grevener Wochenmarkt, wo Heymann vom Kunden zum Unterstützer wurde.

Beendet ist die Aktion auch auf dem Grevener Wochenmarkt. 3,5 Millionen Plastikverschlüsse sind in den vergangenen drei Jahren bei Biobäcker Friedel Brüning angekommen, unter anderem aus Saerbeck. Der Verkauf des Kunststoff zum Recycling finanzierte bei der Kampagne des Vereins „Deckel drauf“ 7000 Impfungen gegen Kinderlähmung (Polio).

Die Aktion „Deckel gegen Polio“ ist der deutsche Teil der globalen Initiative „End Polio now“ der Rotary Clubs. Ziel ist die Ausrottung der Kinderlähmung in Afghanistan, Pakistan und Nigeria, wo sie zuletzt noch auftrat, und Vorbeugung in einigen gefährdeten afrikanischen Ländern.

Auf dem Markt in Greven kamen bei Friedel Brüning sieben Tonnen Plastikdeckel an. Er war von der Unterstützung und Initiative bei der Marktkundschaft und weit darüber hinaus begeistert. Kindergärten, Altenheime, Schulen weit über Greven hinaus sammelten mit.

Der Verein „Deckel drauf“ beendet seine Aktion wegen sinkender Verkaufspreise, der geplanten EU-Strategie zur Vermeidung von Plastikmüll und nicht zuletzt wegen des übergroßen Erfolgs, der ehrenamtlich nicht mehr zu bewältigen war. Auf dem Grevener Markt haben die Berge von Plastikdeckelmüll Friedel Brüning nachdenklich gemacht. Er überzeugte deshalb seine Marktkollegen, Plastikbeutel nach und nach durch kompostierbare Tüten zu ersetzen. „Wenn einer wie Friedel öffentlich so aktiv ist, zieht das auch neue Kunden auf den Markt“, befindet Bernfried Nahrup, Spargelbauer und Brünings Standnachbar.